Anleitung und Unterstützung von pflegenden Angehörigen

Als Angehörige von Schädelhirnverletzten stehen Sie plötzlich und unerwartet vor der Situation, dass ein Familienmitglied durch Krankheit oder Unfall zum Pflegefall geworden ist oder im Alltag besonders intensive Betreuung benötigt. In welcher Form Ihr hirnverletzter Angehöriger Hilfe benötigt, ist abhängig von der Art und Ausprägung der Fähigkeitsstörungen sowie den individuellen Bedürfnissen. Die Situation stellt höchste Anforderungen an Sie. So unterschiedlich jedes einzelne Schicksal ist - eines haben alle Angehörigen gemeinsam. Sie meistern täglich ihren schweren Alltag. Dabei können Sie Hilfe und Unterstützung dringend gebrauchen.

In unserem dreitägigen Seminar finden Sie als Angehöriger in Fachvorträgen und Workshops Antworten auf Ihre Fragen.

Erfahrene Physiotherapeuten zeigen beispielsweise Handgriffe, die das Betten und Lagern erleichtern und stellen alltagsentlastende Hilfsmittel vor. Thematisiert wird auch die Überforderung, Mutlosigkeit und Einsamkeit, die Sie vielleicht verzweifeln lässt. Denn sich selbst nicht in der aufopfernden Pflege für seine Angehörigen zu verlieren, ist auch eine pflegerische Aufgabe. Das Wochenende bietet Ihnen deshalb außerhalb des Alltags, in dem sich alles um den Betroffenen dreht, die Möglichkeit, auch mal an sich selbst zu denken. So sieht das Programm nicht nur Workshops zur Entspannung und Massage vor, sondern auch Spaziergänge, Sport und gemeinsame Ausflüge. Kleine Highlights, in denen sich Angehörige für einen Moment vom harten Alltag erholen können.

 

Seminartermine:

23. bis 25. März 2018, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Hennef

30. November bis 2. Dezember 2018, Deutschen Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung, Dresden

Bei Interesse an einer Teilnahme senden wir Ihnen das detaillierte Programm gerne zu. Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an info@zns-akademie.de oder rufen Sie uns unter 0228 97845-0 an.