Diagnosen und Berichte besser verstehen

(ICD/ICF zwei Klassifikationssysteme)

Möchtest Du Deine Diagnose und Berichte besser verstehen? Dann ist dieses Seminar genau richtig.
Erstellt ein Arzt eine Diagnose, beschreibt er für alle beteiligten Fachdisziplinen, welche Erkrankung/Verletzung er festgestellt hat. Hierbei ist es wichtig, dass alle die gleiche Sprache sprechen. Dies geschieht mit Hilfe der ICD (Internationale Klassifikation von Krankheiten). Seit 2001 sollen Ärzte darüber hinaus aber auch die psychologischen und sozialen Folgen einer Erkrankung erkennen und berücksichtigen. Dies geschieht mit Hilfe der ICF (Internationale Klassifikation von Funktionalität). Beide Klassifikationsmodelle werden in dem Seminar vorgestellt, erläutert und miteinander verglichen.

In dem Seminar erfährst Du:

  • wie es zu einer ICD – Diagnose kommt und was sie bedeutet,
  • wie die Klassifikation durch die ICF erfolgt,
  • warum die Betrachtungsweise einer Krankheit/Verletzung durch das ICF-Modell viel umfassender, persönlicher und auch menschlicher ist,
  • was Du über Dich lernen kannst, wenn Du Dich selbst einmal aus „ICF-Sicht“ betrachtest.
Für:Menschen mit Schädelhirnverletzung

Termin:

05.04.2022

Seminarzeit:     Dienstag 17:00-20:00 Uhr incl. Pausen.  

Ort:

Online

Voraussetzung: keine
Kosten:Dieses Seminar ist kostenfrei.

Seminarnummer:

B-20221025