AUFBAUSEMINAR FÜR AKTIVITÄTEN IN DER SELBSTHILFEGRUPPE

Viele Angehörige und auch Betroffene suchen, neben der medizinischen und therapeutischen Unterstützung auch die Hilfe in Form von Begleitung durch „Nicht-Fachleute“. Diese Hilfe findet man in einer örtlich angesiedelten Selbsthilfegruppe.

Dieses Seminar richtet sich an die Personen, die eine Gruppe leiten und an Mitglieder, die aktiv und eigenverantwortlich in dieser Gruppe mitarbeiten.

Als ein Mitglied einer Selbsthilfegruppe hat man sowohl Aufgabe, als auch Chance, eine aktive und lebensbejahende Gruppe zu unterstützen, zu stärken und langfristig die Lebensqualität der Mitglieder zu verbessern.

Neben der Gruppenleitung und deren Stellvertretung gibt es jedoch auch viele weitere Aufgaben und Funktionen, die erfüllt und bewältigt sein sollen. Eine Gruppe lebt von den Teilnehmern und deren Engagement. So stellen sich für viele, ja eigentlich allen Gruppenmitgliedern folgende Fragen:

 

  • Wie vermittle ich meine Anliegen, meine Aufgaben an die Gruppe?
  • Wie trete ich selbstsicher auf?
  • Welche Themen sind wichtig und/oder interessant für die Gruppe?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Situationen oder Gruppenmitgliedern um?
  • Welche Erwartungen werden am mich und meine Funktion gerichtet?

 

Die Fortbildung für gruppenleitende Personen aber auch verantwortliche Mitglieder soll Ideen, Motivation, Fachwissen und Gespür für gruppendynamische Prozesse vermitteln. In diesem Seminar soll eine „kollegialer“ Erfahrungsaustausch ermöglicht werden um gemeinsam und lösungsorientiert schwierige Situationen aus der eigenen Selbsthilfegruppe zu bearbeiten.

Zielgruppe:                Menschen mit Schädelhirnverletzung und/oder deren Angehörigen

 

Seminarnummer:     BA-2021

 

Termin:                      06.11.-07.11.2020

 

Seminarzeiten:          Freitag            14:00 – 18:00 Uhr

                                   Samstag         08:30 – 17:00 Uhr     

 

                                    Der Abend wird am Freitag gemeinsam gestaltet.

 

Ort:                             Königswinter

           

Voraussetzung:        Teilnahme am Einsteigerseminar oder am Seminar zur Orientierung für die Leitung

                                   einer Selbsthilfegruppe.

 

Kosten:                      180,00 Euro brutto incl. Unterbringung und Verpflegung.

                                    Falls Sie eine persönliche Assistenz mitbringen möchten, ist für diese eine Gebühr in

                                    Höhe von 150 Euro zu entrichten. Die Reisekosten werden von den Teilnehmenden

                                    selbst getragen.

 

 

ANMELDUNG

Sie können sich online, per Fax oder Post zu dem Seminar anmelden. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ca. sechs Wochen vorher die Rückmeldung, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte beachten Sie, dass die Seminarplätze begrenzt sind und wir daher eine Auswahl treffen müssen. Sollten Sie verhindert sein, bitten wir Sie um rechtzeitige Stornierung. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Betroffene und Angehörige.

 

> zur Online Anmeldung