Neuromodul I: Schwere Gedächtnis-und Verhaltensstörungen nach SHT – Therapie und Management in Rehabilitation und Institution

Menschen mit ausgeprägten Gedächtnis- und Verhaltensstörungen stellen Teams in der neurologischen Rehabilitation oder in Wohngruppen oft vor Herausforderungen. Symptome wie z. B. Orientierungslosigkeit, schwere Führbarkeit, distanzloses Verhalten oder Aggressivität erfordern ein Verständnis des Krankheitsbildes und einen professionellen und deeskalierenden Umgang.

Das zweitägige Seminar vermittelt Wissen über die neuropsychologischen Störungsbilder, sowie praxisnahe Ansätze für ein milieutherapeutisches und interdisziplinäres Vorgehen im Team. Neben Fachinformationen erfolgen Fallvorstellungen und Rollenspiele.

Die Teilnehmenden können eigene Fallbeispiele einbringen. Somit ist ein direkter Praxisbezug gegeben.

Zielgruppe:Ergo-, Physio-, Sprachtherapie, Krankenpflege, (Neuro)Psychologie,
Soziale Arbeit und Assistenz
  
Seminarnummer:  F-2002  
Termin:

07.02.-08.02.2020 in Frechen-Buschbell,
Gästehaus der Gold-Krämer Stiftung

  
SeminarzeitenFreitag14:00 – 18:00 Uhr  
 Samstag09:00 – 17:15 Uhr  
Referentinnen:

Dipl.-Psychologin Monika Poplutz
Klinische Neuropsychologin GNP u. PTK
Psychologische Psychotherapeutin Supervisorin GNP und PTK

Nicole Lattes Zuñiga
Ergotherapeutin, ZNS Akademieleitung

  
Fortbildungspunkte:13  

Voraussetzung:

keine  

Kosten:

Hinweis:

 

260,00 Euro inkl. MwSt.

Es besteht die Möglichkeit, in dem Gästehaus zu übernachten.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an das Gästehaus
mit dem Stichwort „ZNS Akademie“.
Eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie im Anschluss an Ihre Anmeldung.

  

Sie können sich online, per Fax oder Post zu dem Seminar anmelden. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Fachleute.

 

> zur Online Anmeldung