Qualifizierung zur Leitung einer Selbsthilfe-Gruppe

Königswinter, 24.05. bis 25.05.2019

FORTBILDUNGSANGEBOT

Aufbau einer Selbsthilfegruppe für Angehörige und Betroffene mit erworbener Hirnschädigung

Menschen mit einer Schädelhirnverletzung und deren Angehörige suchen oft Unterstützung durch den Austausch mit Personen, die ähnliche Erfahrungen gesammelt haben.

In einer örtlich angesiedelten Selbsthilfegruppe können die gewünschten Kontakte geknüpft werden. Besteht dieses Angebot nicht, werden Sie selbst aktiv! Gründen Sie eine Selbsthilfegruppe!

Für die Gründung einer Selbsthilfegruppe spricht:

  • Sie werden verstanden.
    Menschen in ähnlichen Lebenssituationen verstehen einander, können Probleme nachempfinden. Es entfallen lange Worte oder gutgemeinte Ratschläge.
  • Sie sind nicht alleine mit dem Schicksal.
    Der Kontakt mit Gleichgesinnten führt zu einer Gemeinschaft und vermeidet Einsamkeit und Ausgrenzung.
  • Sie stärken ihr Selbstbewusstsein.
    Durch die Eigen- und Fremderfahrung sind Sie aktiv und erfahren, dass Sie Ihren Problemen nicht hilfslos ausgeliefert sind.

Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe geben sich gegenseitig praktische Lebenshilfe. Der Austausch von Erfahrungen, Information, Tipps und Tricks hilft, den Alltag besser zu bewältigen – trotz sozialer, seelischer oder körperlicher Probleme.

Wenn Sie daran interessiert sind, als Angehöriger oder Betroffener eine Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen, dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung!

Seminarablauf:

Freitag 24.05.2019
09.30 UhrBegrüßung
10.00 – 13.00 Uhr      Workshops
13.00 – 15.00 UhrMittagessen und Pause
15.00 – 18.00 UhrWorkshops
18.00 – 20.00 UhrAbendessen
20.00 UhrGemeinsamer Abendausklang
Samstag 25.05.2019
08.00 UhrFrühstück
09.00 – 12.00 UhrWorkshops
12.00 – 14.00 UhrMittagessen und Pause
14.00 – 17.00 UhrWorkshops
17.00 – 17.30 UhrVerabschiedung

 

Workshops:

WS 1  Grundlagen zur Gründung einer Selbsthilfegruppe
  • Rechtliche Grundlagen
  • Ansprüche an Kostenträger
  • Finanzierung der Selbsthilfegruppe
 
WS 2Die Rolle/Funktion der Gruppenleitung einnehmen
  • Selbstreflexion
  • Klärung der eigenen Motivation
  • Erreichbarkeit
  • Belastbarkeit
 
WS 3Moderation einer Gruppe
  • Typische Rollen in einer Gruppe
  • Verteilen von Aufgaben/Funktionen
  • Struktur der Gruppentreffen
  • Gruppenkommunikation
  • Umgang mit Konflikten
 
WS 4Gruppenangebote entwickeln
  • Art der Gruppenarbeit
  • Gruppenphasen (Orientierung, Klärung, Stabilisierung, Arbeit)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Flyer, Homepage etc.)
 

 

Kosten

Die Seminarteilnahme ist kostenfrei. Lediglich eine Gebühr in Höhe von 150 Euro für Ihre Assistenz (wenn erforderlich) und die Kosten der Anreise tragen Sie selbst.

Sie können sich online für das Seminar anmelden (Anmeldung Fortbildung "Qualifizierung zur Leitung einer Selbsthilfe-Gruppe") oder den Seminarflyer mit Anmeldekarte als pdf herunterladen: Download Seminarflyer und uns per Post oder Fax zusenden.

Nach Prüfung der bei uns eingegangenen Anmeldungen erhalten Sie rechtzeitig die Nachricht, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte beachten Sie, daß wir in der Regel mehr Anmeldungen erhalten, als Seminarplätze zur Verfügung stehen. Wir behalten uns daher, vor eine Auswahl zu treffen.

Weitere Informationen zum Seminar erhalten Sie gerne telefonisch unter 0228 97845-31 oder per E-Mail an info@zns-akademie.de.

Mit Unterstützung durch