An Angehörige von Menschen mit Schädelhirnverletzung werden hohe Erwartungen gestellt. Neben der Pflege bestimmen häufig emotionale, soziale, finanzielle und gesundheitliche Belastungen den Alltag.
Mit unserem Seminarangebot geben wir hier Unterstützung. Durch Informationen und Austausch möchten wir Angehörige stärken und Überlastung vermeiden. Dies gelingt durch emotionale Entlastung. neue Impulse und Vermeidung von sozialer Isolation.

Dabei haben wir verschiedene Schwerpunkte:

  • Bei den Seminaren zur "Anleitung und Unterstützung" stehen Wissensvermittlung und Austausch im Fokus. Die Teilnehmenden erhalten wichtige Informationen zum Krankheitsbild und Entlastungsangeboten. Darüber hinaus werden praktische (Pflege-) Tipps für den Alltag geübt. Dies födert die Pflegekompetenzen und gibt Sicherheit. 
  • Bei den Gesundheitstagen steht die Eigenfürsorge und Resilienz im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden lernen Entspannungstechniken kennen, erhalten neue Impulse für Bewältigungsstrategien und gewinnen so Abstand zum Alltag.
  • Im Rahmen unseres Familienseminares nehmen Familien mit einem schädelhirnverletzten Kind gemeinsam an dem Seminar teil. Auch hier steht die Wissensvermittlung und der Austausch im Vordergrund.
  • Eltern eines schädelhirnverletzten Kindes tanken wieder Kraft für den Alltag in dem Seminar "Zeit für mich".

Im Rahmen aller Seminare ist uns der Austausch und die gegenseitige Unterstützung wichtig. In moderierten Gesprächsrunden geben sich die Teilnehmenden gegenseitig Tipps und merken - sie sind nicht allein.